Goldene Ehrennadel des KFV Warnow für unseren Nachwuchsleiter

1990 schnürte Martin Bartsch erstmals die Schuhe in Warnemünde, 2007 übernahm er die F-Jugend unseres SV Warnemünde Fußball. Nach fünf Jahren der Trainertätigkeit kam 2012 das Aufgabengebiet der Nachwuchsleitung hinzu. Mittlerweile sind es zehn Jahre, die unser Nachwuchsleiter ehrenamtlich für unseren SV Warnemünde Fußball tätig ist.

Zu diesem Anlass besuchte am vergangenen Samstag der Vorsitzende des Kreisfußballverbands Warnow Dieter Möller gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Schiedsrichterausschusses Helmut Böseke das Traditionsturnier unserer Nachwuchsabteilung – den 20. Atlantic-Cup. „Einen passenderen Rahmen für so eine Ehrung kann man kaum finden“ stellte Möller fest und bedankte sich in seiner Ansprache im Rahmen der Siegerehrung für die geleistete Arbeit von Martin sowohl in der Entwicklung des Vereins, aber auch der Zusammenarbeit mit dem KFV Warnow. „Auch in seiner hauptamtlichen Tätigkeit beim Landesfußballverband M.-V. ist die Zusammenarbeit vorbildlich. Hierbei verliert Martin nie den Bezug zum Ehrenamt und zum KFV Warnow.“ fasste Möller weiter zusammen und fuhr fort „der Dank gilt 100-105 an dieser Stelle aber auch Martins Frau Inga, die stellvertretend für viele Partner und Partnerinnen von Ehrenamtlern steht. Die vielen Stunden auf dem Fußballplatz sind ohne eine verständnisvolle Familie nicht möglich. Das darf man nicht vergessen.“

Überreicht wurde die Ehrennadel nach den lobenden Worten des KFV-Vorsitzenden dann durch den Sportfreund Helmut Böseke. Doch wie es im Ehrenamt so ist – rief nach der Ehrung auch direkt die Arbeit, da die Plätze 1-3 des 20. Atlantic-Cups noch prämiert werden mussten.
Und so übernahm unser Nachwuchsleiter wieder das Mikrofon: „Dieter, Helmut, vielen vielen Dank für diese Auszeichnung, die mir sehr viel bedeutet. Ich freue mich, das ich für den Verein meines 300-101 Herzens tätig sein darf und hoffe dies auch noch lange tun zu können. Und nun zurück zur Siegerehrung.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.